LOOP 9/1998


STEAMBOAT SWITZERLAND
"Live" (Unit 4104, 1998)

Der 90er-Crossover lebt nicht von dance- und cash-tauglichen Konglomeraten allein, sondern treibt auch seine wildesten, avantgardistischen Früchte. Avant-Core nennt das Trio Steamboat Switzerland seinen Sound, der sich - den Dreien entsprechend - in infernalisch-orgiastischen, aber wohldurchdachten Weisen äussert. Dominik Blum (Hammond/Synthi), Marino Pliakas (E-Bass) und Lucas Niggli (Drums/Percussion) sind keine unbeschriebenen Blätter. Als Jazzer, freie Improvisatoren oder Interpreten zeitgenössischer Musik haben sie der helvetischen Impro-Szene schon manch tiefgreifende Impulse verliehen. Mit ihrem neuen Projekt liefern sie ein eigenwilliges Statement zum Jahrhundertende, indem sie sich Avantgardisten der 30er (Ruth Crawford), 50er (Hermann Meier) und 90er-Jahre (Stephan Wittwer) annehmen, deren Musik auf eine eigene Weise interpretieren und mit eigenen Weisen zwischen Hardcore und verschiedensten Formen der technoiden Gegenwart kombinieren. Für abgebrühte HC- und Noise-Liebhaber ein beflügelndes "must", für Hammond-Fans eine brachiale Alternative zu allem Bisherigen und für jene, die neugierig nach allem Neuen und Andern sind, eine zu entdeckende Perle.
Frank von Niederhäusern
back to recensions
HOME